Klusen-Kapelle St. Ägidius | An der Kluse 026-027a,b

 

Die St. Ägidius-Kapelle, wird urkundlich erstmals 1359 erwähnt. Dieses Gebiet wurde aber schon 1269 von dem Werdener Abt seinem Konvent zur Rodung freigegeben. Um diese Zeit, so um 1225 und konkret 1297, wird in dieser Gegend von einem Ort der Sühne eine Inclusi oder Inclusai (Klause) gesprochen. Die Kapelle wurde 2008 und 9 mit großem Aufwand renoviert.

 

Weitere Informationen finden Sie HIER.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.